BEST OF MALEDIVEN SÜD

Best of Malediven Süd

 

Start / Ende: Male


2-3 Tauchgänge pro Tag

Atolle: Süd Male, Nord-Ari, Süd-Ari, Vaavu, Meemu, Thaa, Laamu-Atoll

Für wen: Fortgeschrittene Taucher mit mindestens 50 Tauchgängen. Erfahrung mit Drift-Tauchgängen erforderlich. Nitrox empfohlen!

Art der Tauchgänge: Das Beste von allem!


Meereslebewesen: Meist pelagische Fauna. Riffhaie, Walhaie, Mantas, Makro

 

 

Tauchplätze Beschreibung:
* leicht ** mittel schwer *** herausfordernd

SÜD MALE ATOLL:

Kandooma Thila ***

Einer der besten Tauchplätze des Süd Male Atolls.

Hier gibt es perfekte Voraussetzungen um Graue Riffhaie, Weißspitzen Riffhaie, Adlerrochen, große Fischschwärme zu sehen - unabhängig von der Strömungsrichtung. Die Nordseite der Riffsäule ist wunderschön bewachsen mit Weichkorallen, das Riffdach bietet zahlreichen Riff-Fischen und Schildkröten eine Heimat. Die Strömung kann stark sein, ein schneller (Negativ-) Abstieg ist oft nötig. Strömungshaken sollten griffbereit sein.



  NORD ARI ATOLL:

Maaya Thila **
Die Thila (eine Säule) ist etwa 80 Meter breit im Durchmesser und gilt als einer der besten Nachttauchgänge der Malediven. Das Riffdach auf 5 Metern sorgt für einen sehr einfachen Zugang selbst bei starker Strömung. An der Seite mit Aufwärtsströmung gibt es viel Aktivität von Fusilieren und Snappern. Große Makrelen, Weißspitzen Riffhaie, Stachelrochen und Muränen sind leicht zu sichten. Einige Nischen um die Thila bieten Ruheplätze für Schildkröten. Obwohl als Nachttauchgang berühmt geworden, lohnt sich das Abtauchen auch bei Tag. Einige Korallenblöcke etwas südlich der Thile bilden einen Tunnel und sind voll von schönem Bewuchs. Mit der richtigen Strömung ist es auch ein Hotspot für Graue Riffhaie. 
 

Fish Head **

Eine der Hauptattraktionen des Atolls, muss man gesehen haben.

Stark der Strömung ausgesetzt und daher reich an Flora und Fauna. Große Schulen von Makrelen und Fusilieren an der Seite mit Aufwärtsströmung und unzählige Blaustreifen-Snapper, die sich in den Nischen vor der Strömung verstecken, sind die Highlights dieses unvergesslichen Tauchgangs.

Auf dem Riff sind Schildkröten und Muränen zu finden, außerdem schauen hier gerne Graue Riffhaie, Schulen von Barrakudas und Hundszahn-Thunfische vorbei. Ein Negativ-Einstieg ist empfohlen und der Riffhaken sollte griffbereit sein.
 

Bathalaamaagaa Kanthila ***

Langer Korallengrat in der Mitte eines Channels, verlängert vom Außenriff und langsam abfallend auf 25 Meter Tiefe mit besten Bedingungen um Graue und Weißspitzen Riffhaie, Adlerrochen und Napoleons zu begegnen, außerdem Schulen von Makrelen und Fusilieren. Der Tauchplatz ist während jeder Strömung belebt, während der Auswärtsströmung des Nordost-Monsuns allerdings etwas anspruchsvoller. Negativ-Einstieg nötig und es ist empfehlenswert, sich unterhalb des Riffdachs vor der Strömung zu "verstecken". Riffhaken kommen zum Einsatz.

 

SÜD-ARI-ATOLL:

Moofushi Kandu (Manta Point) **

Drift-Tauchgang mit der Chance, Mantas über der Putzerstation schwebend zu sehen, auf einer Tiefe von 14-25 Metern. Falls Mantas dort sind, nutzen wir unsere Strömungshaken und bleiben länger an der Putzerstation. Während des Nordost-Monsuns ist der Tauchplatz sehr beliebt und oft übervölkert von Tauchern. Weißspitzen Riffhaie sind häufige Besucher des tieferen Teils der Putzerstation, Blaustreifen Snapper und Fusiliere sind immer zu sehen.
 

Kudarah Thila ***

Die Thila ist Teil des Meeresschutzgebiets und gilt oft als der schönste Tauchplatz des Atolls mit einmaligen Tauchbedingungen. Korallenblöcke voller schöner Seefächer und ein Riffdach mit gesunden Weichkorallen sind die Highlights des Tauchgangs. Begleitet werden wir von großen Schulen von Blaustreifen und Midnight Snappern, Fusilieren und Makrelen. Es lohnt sich, mit der Lampe in die kleinen Höhlen zu leichten, hier verstecken sich oft große Grouper. Der Einstieg ist etwas fordernd durch seine starke Strömung. Wir empfehlen einen Negativ-Einstieg zum Riffdach auf 15 Metern. Je nach Strömungslage kommen Riffhaken zum Einsatz.

 

Maamigili Beyru (Whaleshark search) *

Befindet sich an der Südspitze des Ari-Atolls innerhalb des Meeresschutzgebietes des Süd-Ari-Atolls. Maamigili ist ein flacher und sehr einfacher Tauchgang, der sich in einen sehr aufregenden verwandeln kann, da er als der beste Ort auf den Malediven bekannt ist, um die größten Fische der Welt zu erspähen. Walhaie kann man das ganze Jahr über am Riff entlang kreuzen sehen. Die meisten Boote suchen von der Oberfläche aus nach ihnen. Sobald sie gesichtet werden, gehen Taucher ins Wasser, gehen hinunter und tauchen mit ihnen mit. Der Verhaltenskodex für Walhai-Begegnungen muss befolgt werden und wird immer während des Briefings besprochen.

 

VAAVU ATOLL:


Miyaru Kandu ***

Einer der Kanaltauchgänge, den du nicht verpassen solltest. Bei starker einlaufender Strömung ist die Liste der möglichen Begegnungen beeindruckend. Hauptsächlich Graue Riffhaie, aber auch Weissspitzen-Riffhaie, Adlerrochen, Napoleons und Thunfische sind recht häufig anzutreffen und mit einer Sichtweite von bis zu 40 Metern während des Nordost-Monsuns kann dies der Höhepunkt der Reise sein. Die auslaufende Strömung bietet schlechtere Sicht, aber die Haie sind immer noch da. Der Tauchplatz ist für Anfänger nicht zu empfehlen, oft ist ein negativer Einstieg erforderlich und ein Strömungshaken ist ein Muss, um das Riff nicht unnötig zu beschädigen. Die meiste Zeit wirst du in einer Tiefe von 26 bis 30 Metern verbringen, daher wird dringend empfohlen, öfter die Luft und die No-Deco-Zeit zu überprüfen.
 

Alimatha Hausriff **

Das Alimatha Hausriff befindet sich auf der Südseite des Inselresorts Alimatha und gilt als einer der besten Nachttauchgänge auf den Malediven, der oft Opfer seines Erfolgs wurde und zu einer Überfüllung der Taucher führte. Jede Nacht gibt es eine Show, die von einer großen Anzahl von Ammenhaien, Stachelrochen und massiven Jacks aufgeführt wird. Die maximale Tiefe wird 15 Meter nicht überschreiten, und die meiste Zeit kniest du auf einem Sandboden und wartest darauf, dass die Haie näher kommen. Definitiv nicht zu verpassen.

MEEMU ATOLL:


Muli Corner **

Das Riff Muli Corner ist als Heimat vieler Haie während der einlaufenden Strömung bekannt, aber während der auslaufenden Strömungen kommen auch Mantas zu einer großen Putzerstation. Es wird oft empfohlen, einen Nagtiven-Einstieg, also mit leerem BCD ins Wasser zu gehen und keine Zeit an der Oberfläche zu verlieren, besonders bei starker Strömung.

 


THAA ATOLL:


Whaleshark point *

Es gibt keinen bestimmten Ort, an dem das Tauchen eine Begegnung mit einem Walhai garantiert, aber es ist gängige Praxis, abends auf der hinteren Plattform des Bootes ein starkes Licht aufzustellen, um die Planktons anzulocken, die die Walhaie weiter anlocken. Vom Tauchen mit dem Hai im hinteren Teil des Bootes wird eher abgeraten, da die Blasen die Masse des Planktons zerstreuen können. Das beste Erlebnis ist es, sich eine Maske und Flossen zu schnappen und sanft an der Seite des Bootes ins Wasser zu gehen, um den Walhai nicht zu verscheuchen und dann beim Schnorcheln die Aussicht zu genießen. Der Walhai kann bis zu mehreren Stunden am Boot bleiben, auch mehr als ein Walhai ist möglich. Die Anweisungen der Tauchguides müssen befolgt werden, und ein Verhaltenskodex muss von allen Schnorchlern eingehalten werden, um den Augenblick in vollen Zügen genießen zu können.

South atolls map
Copyright 2017-2020
Eco Pro Divers UG
  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Instagram Social Icon